Waldbauernlehrgang für Waldbesitzer

direkt zur Terminübersicht und Anmeldung

Motorsägenlehrgang für Waldbesitzer

Jeder Waldbesitzer sollte einen Lehrgang besuchen, um den sicheren Umgang mit der Motorsäge zu erlernen und zu prüfen, ob angewendete Praktiken den Sicherheitsbestimmungen entsprechen. Das gilt für Neueinsteiger und bereits im eigenen Wald Aktive gleichermaßen. Die Entwicklung schreitet auch bei der Motorsägenarbeit voran und mit einem von der SVLFG qualitätsgesicherten Motorsägenlehrgang sind Sie auf der sicheren Seite.

Aufgeteilt sind diese Lehrgänge in Modul A und B und entsprechen auch den Anforderungen des Leitfadens DGUV-I 214-059 und den Durchführungsvorschriften der VSG 4.2. Erfolgreich absolvierte Ausbildungen bei der SVLFG werden auch von der DGUV anerkannt und umgekehrt. Dies kommt insbesondere kommunalen Arbeitgebern und Betrieben des Garten- und Landschaftsbaus zugute. Nun lässt sich bei einem neu einzustellenden Mitarbeiter beispielsweise besser nachvollziehen, welche Kenntnisse und Fertigkeiten er im Umgang mit der Motorsäge nachweisen kann.

Für die Bezuschussung dieser Lehrgänge gibt es keine Gutscheine, sondern die Teilnehmer müssen ihren Zuschuss bei der für sie zuständigen Präventionsabteilung der SVLFG-Geschäftsstellen beantragen.

Modul A – Liegendes Holz & Fällen von Schwachholz:

  • 16 Unterrichtseinheiten
  • Theorie: am Freitag von 18:00 – 22:00 Uhr im Lehrsaal
  • Praxis: am Samstag von 08:30 bis 16:30 Uhr im Wald mit Säge und Schutzausrüstung
  • Preis: 140,00 € (Umsatzsteuerbefreit nach § 4 Nr. 21 a) bb) UstG.)

Modul B – Fällkursus:

  • Voraussetzung ist die Teilnahme am Modul A
  • 24 Unterrichtseinheiten
  • Theorie: am Donnerstag von 18:00 – 22:00 Uhr im Lehrsaal
  • Praxis: jeweils Freitag und Samstag von 09:00 bis 16:00 Uhr im Wald mit Säge und Schutzausrüstung
  • Preis: 325,00 € (Umsatzsteuerbefreit nach § 4 Nr. 21 a) bb) UstG.)

direkt zur Terminübersicht und Anmeldung